Zahngesundheit

Posted by on Oktober 14, 2010

Zahngesundheit bei der Katze

Symptome von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen
Ob eine eine Katze Zahnschmerzen läßt sich nicht einfach beantworten. Fallenlassen des Futters bei der Nahrungsaufnahme, erschreckten „Aufschreiens“ beim Fressen oder einfach nur in einer geringeren Futteraufnahme können Anzeichen sein. Auch die plötzliche Vorliebe für nur Hart- oder nur Weichfutter kann ein Indiz sein. Vermehrtes Speicheln mit verklebtem Fell kann weiterhin auf einen krankhaften Reiz in der Mundhöhle hinweisen. Andere Symptome sind der Versuch, mit der Pfote in die Mundhöhle zu kommen , wiederholtes Streichen mit der Pfote über das Gesicht oder das Entlangstreifen des Kopfes am Teppich oder an Gegenständen. Spezifischere Auffälligkeiten sind Kopfschieflegen beim Fressen infolge einseitigen Kauens oder Zähneknirschen. Durch den langsamen, chronischen Charakter vieler Erkrankungen in der Mundhöhle sind Hinweise darauf leider häufig jedoch versteckt in einer unauffälligen, schleichenden Verhaltensänderung.

Neben Zahnstein/Paronditis sind Zahnprobleme der Katze im wesentlichen geprägt durch zwei Erkrankungen, die überdurchschnittlich häufig bei dieser Spezies anzutreffen sind. Die fälschlicher- weise als Zahnhalskaries oder neck lesions bezeichnete FORL (Feline odontoklas- tische resorptive Läsion) und die chronische Gingivitis/Stomatitis. Letztere steht für eine Erscheinung, die geprägt ist durch eine überaus schwer zu behandelnde Entzün- dung der Mundschleimhäute.

  • Zahnstein
  • Parodontitis
  • Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen (FORL)
  • Chronische Gingivitis-Stomatitis
  • Leave a Reply