Posts Tagged Aurale Hämatome

Aurale Hämatome

Posted by on Oktober 11, 2010  |  No Comments

Aurale Hämatome

Eine mit Blut gefüllte Anschwellung an der Innenseite der Ohrmuschel. Ein Hämatom entsteht ganz plötzlich durch die Ruptur kleiner Blutgefäße, was in einer Blutung zwischen Haut und Knorpel resultiert. Ein Hämatom wird weniger als schmerzhaft, sondern durch die schwere Ohrmuschel vielmehr als unangenehm empfunden. Auch wenn sich ein Bluterguß nach mehreren Tagen oder Wochen zurückbilden kann, sollte dennoch beachtet werden, daß sich dadurch durch Verhärtung auch ein „blumenkohlartiges“ Ohr entwickeln kann, und das Ohr dauerhaft deformiert bleibt. Bei Ohrhämatomen empfiehlt sich deshalb oft ein operativer Eingriff.

Symptome:
Symptome sind Kopfschütteln und das Anschwellen der Ohrmuschel.

Ursachen:

Die Ursachen sind nicht genau bekannt. Es können auch Milben oder bakterielle Infektionen sein, die zum Kratzen des Ohres führen.

Behandlung:

Punktion mit einer Nadel ist nicht sehr erfolgreich, da sich das Hämatom sehr oft wieder bildet.
Meist bleibt nur eine operative Entfernung als Lösung. Die Wunde bleibt offen, eventuell wird eine Drainage gelegt. Die Katze muss 10-14 Tage einen Kragen tragen, damit sie sich nicht am Ohr kratzen kann.
Meist wird als Vorbeugung gegen eine Entzündung ein Antibiotikum verschrieben.
ACHTUNG: Keinesfalls das Ohr mit einem Wattestäbchen reinigen wollen!


Literatur:

  • Aural Hematoma (Englisch) American College of Veterinary Surgeons
  • Abimbola O. Oshin, DVM, William Daly, DVM 8/13/2004
  • Ohrkrankheiten bei Hund und Katze: Grundlagen – Diagnostik – Behandlung / Agnes J. Delauche (Autor), Joseph Harari (Autor), Richard G. Harvey (Autor)
  • Kurzbeschreibung
    Die Inspektion des Ohres und die Behandlung von Ohrkrankheiten bei Hund und Katze machen einen großen Teil des Zeitaufwandes in der Kleintierpraxis aus. Ziel des Buches ist daher, praktizierende Tierärzte und angehende Veterinärmediziner umfassend über Struktur, Funktion, internistische und chirurgische Behandlung des Ohres zu informieren, von der Infektion durch Otodectes cynotis bis zur erworbenen Leitungstaubheit.
    Um dem Tierarzt bei der schnellen und präzisen Diagnostik sowie bei der Behandlung der Ohrkrankheiten eine praktische Hilfestellung zu geben, ist die Konzeption dieses Buches problemorientiert. Zusätzlich werden klare Richtlinien zur Anwendung und Begrenzung verschiedener diagnostischer Maßnahmen vorgegeben. Detaillierte Schilderungen chirurgischer Techniken, verbunden mit einer klaren fotografischen Illustration des Vorgehens, sollen den Kliniker vor Fehlern bewahren. Neurologische Untersuchungen bei Krankheiten des Vestibulums, bei Fazialisparese und Taubheit werden bes chrieben und relevante Differenzialdiagnosen diskutiert. Die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung der Ohrkrankheiten von Hund und Katze


    *sämtliche Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit

    Ohrerkrankungen

  • Außenohrentzündung – Otitis extena
  • Mittelohrentzündung – Otitis media
  • Innenohrentzündung – Otitis interna
  • Verletzungen
  • Milben – Otodectes cynotis
  • Hämatome
  • Sonnenbrand am Ohr – Solardermatitis
  • Hauterkankungen am Ohr – Ohrdermatitis
  • Kongenitale / angeborene Taubheit
  • Übersicht Krankheiten





  •