Posts Tagged Otitis media

Mittelohrentzündung

Posted by on Oktober 11, 2010  |  No Comments

Mittelohrentzündung (Otitis media)

Eine aufsteigende Infektionen, die vom äußeren Gehörgang oder von Nase und Rachen ausgeht, kann zu einer Mittelohrentzündung (Otitis media) führen, die meist mit starken Schmerzen und Kopfschiefhaltung vergesellschaftet ist. Die Diagnose ist nicht einfach zu stellen, da das äußere Ohr vollkommen gesund erscheinen kann. Da auch das Trommelfell oft unauffällig ist, läßt lediglich dessen Verwölbung auf eine kann eransammlung im Mittelohr schließen. Bei einer Mittelohrinfektion können auch Gleichgewichtsstörungen auftreten, obwohl das Gleichgewichtsorgan im Innenohr lokalisiert ist, was die Diagnose und Differenzierung um so schwieriger macht. Zudem stolpern die Tiere häufig oder drehen sich im Kreis -weitere typische Symptome einer in Innenohrentzündung, die auch bei der Mittelohrentzündung festgestellt werden. Die Therapie gestaltet sich infolgedessen ebenfalls als schwierig. Lokale Spülungen mit wasserlöslichen Antibiotika können die Krankheitszeichen kurzfristig deutlich verstärkten; die Antibiotikagabe erweist sich nicht immer als effektiv. Heilt die Entzündung ab, zeigt auch ein defektes Trommelfell gute Heilungstendenzen (aber auch mit einem defekten Trommelfell scheinen Katzen relativ gut hören zu können). Bei einem Tier mit chronischem Nasenausfluß sollte unbedingt nach einer Mittelohrentzündung gefahndet werden.

Symptome:

  • Häufiges Kratzen oder Rubbeln am Ohr
  • Überproduktion von Ohrschmalz
  • Häufiges Schütteln des Kopfes
  • Schräglage des Kopfes
  • Schmerzen, wenn man den Kopf berüht
  • Schmerzen beim Öffnen des Mundes
  • Gehörverlust
  • Appetitlosigkeit, Erbrechen
  • Nystagismus


  • Komplikationen können Sinusitis (Nebenhöhleneiterung), aber auch Meningitis (Gehirnhautenzündung) sein, aber auch Hefepilze können die Ursache sein. Auch Tumore, Polypen, Parasiten, Trauma können eine mögliche Ursache sein.
    Bei Mittelohrentzündung, wenn sie nicht behandelt wird, kann das Trommelfell reißen.

    Ursachen:
    Mittelohrentzündung wird entweder durch Viren, aber sehr oft durch Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken) über den Nasen-Rachenraum verursacht (z.B. bei Katzenschnupfen). Aber auch eine nicht behandelte Außenohrentzündung kann zu einer Mittelohrentzündung führen.

    Behandlung:
    Je nach Schwere der Krankheit wird das Ohr mit warmer Salzlösung gespült, das Trommelfell punktiert, um den Druck und Schmerz zu vermindern und eine Drainage gelegt. Die Katze muss 3-6 Wochen Antibiotika erhalten.
    Wenn die Entzündung sehr hartnäckig ist, kann auch eine Operation erforderlich sein.


    Literatur:

  • Zur topographischen Anatomie des Gleichgewichts- und Gehörorgans der Hauskatze Hartmann, F. D. 1992, Dissertation der Veterinärmedizinischen Universität München
  • Ohrkrankheiten bei Hund und Katze: Grundlagen – Diagnostik – Behandlung / Agnes J. Delauche (Autor), Joseph Harari (Autor), Richard G. Harvey (Autor)
  • Kurzbeschreibung
    Die Inspektion des Ohres und die Behandlung von Ohrkrankheiten bei Hund und Katze machen einen großen Teil des Zeitaufwandes in der Kleintierpraxis aus. Ziel des Buches ist daher, praktizierende Tierärzte und angehende Veterinärmediziner umfassend über Struktur, Funktion, internistische und chirurgische Behandlung des Ohres zu informieren, von der Infektion durch Otodectes cynotis bis zur erworbenen Leitungstaubheit.
    Um dem Tierarzt bei der schnellen und präzisen Diagnostik sowie bei der Behandlung der Ohrkrankheiten eine praktische Hilfestellung zu geben, ist die Konzeption dieses Buches problemorientiert. Zusätzlich werden klare Richtlinien zur Anwendung und Begrenzung verschiedener diagnostischer Maßnahmen vorgegeben. Detaillierte Schilderungen chirurgischer Techniken, verbunden mit einer klaren fotografischen Illustration des Vorgehens, sollen den Kliniker vor Fehlern bewahren. Neurologische Untersuchungen bei Krankheiten des Vestibulums, bei Fazialisparese und Taubheit werden bes chrieben und relevante Differenzialdiagnosen diskutiert. Die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung der Ohrkrankheiten von Hund und Katze


    *sämtliche Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit

    Ohrerkrankungen

  • Außenohrentzündung – Otitis extena
  • Mittelohrentzündung – Otitis media
  • Innenohrentzündung – Otitis interna
  • Verletzungen
  • Milben – Otodectes cynotis
  • Hämatome
  • Sonnenbrand am Ohr – Solardermatitis
  • Hauterkankungen am Ohr – Ohrdermatitis
  • Kongenitale / angeborene Taubheit
  • Übersicht Krankheiten





  •